Photo by Julian Coromines

„Auf der Bühne zu stehen, bedeutet für mich Erfüllung!“ 
 
Nach dem Abitur startete Petra Scheeser ihre Karriere als Sängerin der deutschen Popgruppe WIND („Für alle“, „Laß die Sonne in dein Herz“). Die Band trat in über hundert Fernsehsendungen auf, veröffentlichte sieben LP´s und belegte zweimal den 2. Platz beim internationalen Eurovision Song Contest. Nach Millionen-Plattenverkäufen und hohen Chartplatzierungen, sowie einer dritten Teilnahme am ESC („Träume sind für alle da“) verließ die Sängerin Ende ’92 die Band, um eigene Projekte zu verwirklichen. 
 
Seit 1991 arbeitet Scheeser an deutschen und englischen Songs mit dem Komponisten und Keyboarder Oliver Hahn. Aus dieser fruchtbaren Zusammenarbeit entstanden mehrere Bands wie die deutsche Abba Revival Band ABBA 99 (2 Live-CDs und über 300 Konzerte im In- und Ausland) oder die Münchner Band Knister Sister (Acid-Jazz mit 4-stimmigem Gesang).
Im Frühjahr 1997 erschien die EP „What I Am“ und 2000 gründeten die beiden das Jazz-Duo PAO.

Derzeit kann man Petra Scheeser mit ihren Bands PAO, Jacuzzi, Treeo und der Hard Days Night Big Band live erleben.
 
Die Münchener Bands Replugged und Lemon Crash featuren sie regelmäßig bei Konzerten. 
 
Photo by Julian Coromines
Sie arbeitet seit 1990 als gefragte Studiosängerin. 
Mit dem deutschen Animé-Mastermind Andy Knote entstanden zwischen 1999 – 2007 mehr als zwanzig Alben zu den Kult-Serien.

Der Produzent und Komponist Tommy Amper engagiert sie regelmäßig für seine internationalen TV- und Kinoproduktionen.

„Ich hätte am Anfang meiner Karriere nie gedacht, dass die Weitergabe von Wissen mein zweiter großer Traum ist.“
 
Der Schlagzeuger Markus Becker gründete 1996 das Downtown Music Institute in Augsburg und bat die Sängerin, den Gesangszweig aufzubauen. Hier bot sich für Petra Scheeser die Chance, neue Unterrichtskonzepte im modernen Gesangsunterricht zu verwirklichen. 
1998 wechselte sie an die Berufsfachschule für Musik in Dinkelsbühl, wo gerade ein Studiengang für Pop/Rock und Jazz entstand. www.bfs-musik.de 
2005 folgte ein Lehrauftrag an der von Udo Dahmen gegründeten Popakademie in Mannheim, der ersten Hochschule für Popmusik in Deutschland. www.popakademie.de 
2012 hat Petra Scheeser ihre Unterrichtsmethoden in Form einer zweibändigen Vocal-School (SING!) bei Schott Music veröffentlicht.
 
Zusammen mit Prof. Sascha Wienhausen (Osnabrück), Alexander Gelhausen (Mainz) und Prof. Noelle Turner (Essen) entwickelte Petra Scheeser 2014 den erfolgreichen Lehrgang PPG (Pädagogik des populären Gesangs), eine zertifizierte Weiterbildung des Bundesverband deutscher Gesangspädagogen.

Seit 2017 kann man ihre Gesangskurse auch online sehen unter www.onlinelessons.tv.